Wettkampfauftakt u16 – Berlin Open

Während einige unserer u16 Judoka mit dem JVB in Holland bei den Dutch Open an den Start gehen, kämpften acht PSV Olympia Judoka beim heimischen Berlin Open u16.
Jakob und Jörn kämpften +66kg um die Medaillen. Mit je zwei Siegen und Niederlagen war es für die Jungs ein guter Auftakt. Kleine Unachtsamkeiten erzeugten die Niederlagen. Jörn wurde am Ende zweiter und Jakob dritter Platz!
Bis 44kg konnte Mimi zwei schöne Siege einfahren und sich zurecht über die Goldmedaille freuen. Im ersten Kampf gelang ihr ein schöner Übergang zur Festhalte, den zweiten Kampf gewann sie mit Koshi-Jime.
Bis 52kg kämpfte Frida 4 Mal. Mit guter Übersicht im Boden gelangen ihr zwei Siege mit Festhalte, im Stand siegte sie mit einer schönen Kombination von Uchi-Mata und O-Soto-Gari. Leider konnte sie ihr Finale nicht für sich entscheiden. Trotz guter Kampfesführung und guten Angriffen musste sie sich nach 7min Kampfzeit geschlagen geben!
Bis 57kg gingen Lea, Xenia und Lara an den Start. Lara wurde 3. , genau wie Xenia. Lea konnte mit zwei Siegen und einer Niederlage die Silbermedaille erkämpfen.
Lilly kämpfte in der Gewichtsklasse bis 63kg und belegte den zweiten Platz.

Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg bei der BEM u15/18!