Starkes Abschneiden des PSV Olympia Berlin bei den Berliner Mannschaftsmeisterschaften ­čąç ­čąë

Bei den Berliner Mannschaftsmeisterschaften konnten die Wettkampfsportler des PSV Olympia Berlin erfolgreich in die Medaillenvergabe eingreifen.
In der u10 weiblich k├Ąmpften Adele und Carolina in einer Kampfgemeinschaft mit dem SC Berlin. Die M├Ądels zeigten tolle K├Ąmpfe und konnten sich am Ende zurecht ├╝ber die Bronzemedaille ­čąë freuen.

In der u14 startete bei den M├Ądels ebenso eine Kampfgemeinschaft mit dem SC Berlin. Die M├Ądels um Dorothea, Irina, Amely, Lisa, Leonie und Emily hatten eine tolle Unterst├╝tzung durch die drei M├Ądels ( Lena, Leona und Michelle) des SC Berlin.
Wir starteten mit einem 4:1 Sieg ├╝ber die KG Charis/Shidosha. Anschlie├čend ging es gegen die KG Kaizen/ M├Ąrkisches Viertel um jeden Punkt. Am Ende konnten wir 3:2 gewinnen.Weiter ging es mit der KG M├Ąrkisches Viertel/ Kaizen, die wir mit 5:0 besiegen konnten. Der anschlie├čende Kampf gegen die KG Lotus/ SV Berlin sollte wieder denkbar knapp ausgehen- 3:2 am Ende f├╝r uns. Somit blieb die Siegesbilanz auch im letzten Kampf gegen den JC 03 mit 5:0 f├╝r uns positiv ­čąç­čĹŹ­čĹî. Damit qualifizierten sich die M├Ądels f├╝r den Deutschen Jugendpokal in Senftenberg ­čĹŹ!

Die Jungs des PSV Olympia gingen mit einer jungen Truppe an den Start. Mit Christoffer, Leo, Georg, Alexander, Timo, Karl, David und Michael hatten wir lediglich einen Endjahrgang mit dabei. Gegen Shidosha ging es erstmal mit 1:4 gegen uns in den Wettkampf. Anschlie├čend konnten wir die Mannschaft von Bushido mit 4:1 besiegen. Gegen die Jungs vom JC 03 konnten wir 3:2 gewinnen und standen somit im Kampf um den besseren dritten Platz gegen den PSV Berlin II.

Am Ende reichte es leider noch nicht (2:3) f├╝r die Quali nach Senftenberg, aber die Jungs zeigten eine wahnsinnig tolle Kampfeinstellung und ├╝berzeugten durch ihren K├Ąmpferwillen.

Sehr positiv zu verzeichnen ist der sehr motivierender Einsatz aller angereisten Eltern ­čĹŹ, sowohl lautstark von der Trib├╝ne, als auch direkt an der Matte ­čĹŹ­čĹî. Ebenso lautstark unterst├╝tzend waren unsere Sportler der u10 und u12, die extra angereist sind und die Mannschaften anfeuerten.

Herzlichen Gl├╝ckwunsch zu diesen tollen Erfolgen ­čĹŹ.