Ega- Pokal u13 – Licht und Schatten

Am vergangenen Wochenende fand in Erfurt der internationale Ega-Pokal u13 statt. Dieses Turnier zählt schon allein durch die nationale Beteiligung als qualitativ hochwertiges Turnier. Zusätzlich wurde es durch die internationale Beteiligung HUN, CZE, NED, ISR und FIN nochmal in einigen Gewichtsklassen aufgewertet.

Pia Kramkowsky (48kg) konnte sich als jüngster Jahrgang mit drei Siegen und einer Niederlage -gegen die spätere Gewinnerin aus CZE- die Bronzemedaille erkämpfen.

Joleen Müller (53kg) konnte mit zwei Siegen und zwei Niederlagen (u.a. gegen die spätere Siegerin und Drittplatzierte) den 5. Platz erkämpfen.

Eddie Heller (46kg) konnte ebenso zwei Siege beisteuern, bevor er dann zweimal das Nachsehen hatte und ausschied.

Alle anderen Judoka konnten leider keinen Kampf für sich entscheiden.

Für viele unserer Judoka war dies die erste große Maßnahme außerhalb, mit Übernachtung und fernab der Eltern. Die Bedeutung und die recht lange Dauer des Wettkampfes konnten einige Judoka nicht konzentriert und fokussiert wahrnehmen, sodass hier noch ein Lernprozess entstehen muss.

Nun heißt es es weiter fleißig trainieren, bevor am Wochenende die Berliner Meisterschaften u13 anstehen.