BronzeđŸ„‰beim Deutschen Jugendpokal u16

BronzeđŸ„‰beim Deutschen Jugendpokal u16

Am 1./2.6. fand in Potsdam der Deutsche Jugendpokal u16 statt. Unter 20 MĂ€dchenteams waren auch zwei Kampfgemeinschaften des PSV Olympia.

Die junge Kampfgemeinschaft PSV Olympia Berlin/ SV Berlin 2000 konnte wertvolle Erfahrung bei einer deutschen Mannschaftsmeisterschaft sammeln. Im Pool verloren wir zweimal Ă€ußert knapp gegen MTV Elze (NS) und die KG JSC Stotternheim/ JFM MT Erfurt mit 2:3. Mit dem UJKC Potsdam (BB) und der KG Jahn NĂŒrnberg 2012/ SV Neuhaus (BY) hatten wir zwei weitere sehr starke Mannschaften im Pool, gegen die unsere junge Truppe noch keine Mittel fand. Somit schieden wir aus.

Die Kampfgemeinschaft PSV Olympia Berlin/ SC Berlin kĂ€mpfte im Pool mit der KG 1. JJC Hattingen/ SU Annen (NW), der KG TSG Backnang/ SV Winnenden (WÜ), der KG Bramsfelder SV/ TuRa Harksheide (HH) und Kim Chi Wiesbaden (HE).
Drei Begegnungen konnten wir siegreich gestalten. Gegen Kim Chi Wiesbaden hatten wir das Nachsehen.
Als Poolzweiter ging es nun direkt ins Viertelfinale. Hier wartete der UJKC Potsdam. Nach einem Ă€ußert knappen Mannschaftskampf verloren wir 2:3 und standen in der Hoffnungsrunde nun der KG Großhadern/ Grafing gegenĂŒber. Mit 3:2 konnten wir als Siegerinnen von der Matte gehen. Die Punkte holten Kathrin, Amely und Frida.
Mit diesem Sieg standen wir im Kampf um Platz drei.
Hier wartete der Verlierer aus dem Halbfinale Kim Chi Wiesbaden und JC 66 Bottrop. Mit 2:3 unterlagen die Wiesbadener. Nun kam es also zu einer Neuauflage des Mannschaftskampfes vom Vortag.
Kathrin konnte ihre Begegnung kampflos gewinnen, da sich ihre Gegnerin am Vortag verletzte. Nele Wagner vom SC Berlin konnte sich diesmal gegen G.Riegert durchsetzen und den zweiten Punkt beisteuern. Luisa Mergel und Maya Patané (beide SC Berlin) hatten leider das Nachsehen. Somit stand es vor dem letzten Einzelkampf 2:2.
Frida konnte dem Druck gut standhalten und clever ihre Linie beibehalten. Sie siegte mit einer Festhalte nach starkem Übergang zum Boden und war heute unsere Matchwinnerin!
Die Freude der Mannschaft war groß und die Bronzemedaille đŸ„‰ sicher!

Ein Dank gilt dem SC Berlin und SV Berlin 2000 fĂŒr die gute Zusammenarbeit und die Zusammenlegung als Kampfgemeinschaften.

An dieser Stelle möchten wir vor allem den mitfiebernden und engagierten Eltern danken, die uns an beiden Tagen lautstark unterstĂŒtzt haben!

Sehr erwĂ€hnenswert auch, dass uns die Jungs des SC Bushido Berlin von der TribĂŒne aus lautstark unterstĂŒtzt haben.

Herzlichen GlĂŒckwunsch zu diesem tollen Ergebnis!